Home / Blog / Marktanalysen / Wochenausblick - Hoffnung auf die Berichtssaison; Zinsentscheidung der EZB & BoC

Wochenausblick - Hoffnung auf die Berichtssaison; Zinsentscheidung der EZB & BoC

Marktanalysen /
22 Okt 2018

Aktuell sehen wir den DAX leicht höher bei 11.570 Punkten. Die Märkte reagierten positiv auf die Ankündigung der chinesischen Regierung, welche die Einkommenssteuer senken und den privaten Sektor verstärkt unterstützen möchte. Dies ist eine Reaktion auf die schwachen Konjunkturzahlen in den vergangenen Wochen, die teilweise auf den Handelsstreit mit den USA zurückzuführen ist.

Anleger sollten sich erneut auf eine turbulente Börsenwoche vorbereiten. Die Sorgen vor steigenden Zinsen haben die Berichtssaison in den Hintergrund gestoßen. Zudem sind da noch die Italien-Krise und die Spannungen zwischen den USA und Saudi-Arabien, die sich nach den jüngsten Entwicklungen verschärfen könnten.

Mehrere Schwergewichte werden in dieser Woche ihre neuesten Zahlen veröffentlichen. In den USA sind dies Alphabet, Amazon, Intel, Microsoft und Verizon. Hierzulande warten die Anleger gespannt auf die Zahlen von BASF, Puma und der Deutschen Bank.

Während an der Wall Street der Optimismus spürbar ist, herrscht in am Frankfurter Börsenparkett eher zurückhaltend. Die Erwartungen für die heimischen Berichtszahlen sind deutlich tiefer. Letzte Woche verunsicherte Daimler die Investoren mit einer Gewinnwarnung.

Für den DAX könnte es aufgrund der zahlreichen Risikofaktoren schwierig werden. Es bräuchte eine starke Fortsetzung der Berichtssaison, die den Märkten den nötigen Schub geben könnten. Ansonsten scheint eine Fortsetzung des Abwärtstrends in Richtung 11.200 Punkten wahrscheinlich.

DAX
DAX

Wichtige Ereignisse:

Dienstag

Der Gouverneur der britischen Zentralbank - Mark Carney - wird um 17:20 eine Rede halten. Die Bank of England zeigt sich aufgrund der Unsicherheiten rund um den Brexit zurückhaltend, trotz der steigenden Inflationsrate.

Mittwoch

Die Einkaufsmanagerindizes für die Staaten der Eurozone werden veröffentlicht. Es ist mit einem leichten Rückgang zu rechnen, aber die Zahlen dürften sich weiterhin in dem expansiven Bereich bewegen (>50).

Am Nachmittag (16:00) entscheidet die kanadische Zentralbank über den Zinssatz. Eine Zinserhöhung (25 Basispunkte) scheint wahrscheinlich. Die Spekulanten warten gespannt auf den Ausblick der BoC, und ob das Tempo der Zinserhöhungen anhalten wird.

Donnerstag

Die Europäische Zentralbank entscheidet um 13:45 über die Zinssätze. EZB-Präsident wird um 14:30 dann seine Pressekonferenz halten. Generell ist mit keinen Überraschungen zu rechnen, und das Ereignis dürfte für den Euro relativ neutral sein.

Freitag

Die USA veröffentlichen ihre jüngsten BIP-Zahlen. Es ist mit einem Anstieg von 3.3 % (QoQ) zu rechnen. Dies ist ein Rückgang des vorherigen Quartals (4.2 %), aber die US-Konjunktur bleibt weiterhin stark.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

 

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN