Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open - Gold nähert sich 1200; türkische Lira fällt auf Rekordtief

Frankfurt Open - Gold nähert sich 1200; türkische Lira fällt auf Rekordtief

Marktanalysen /
11 Jan 2017

Aktienindizes:

  • Asien: Nikkei (+0.33 %), Hang Seng (+0.62 %), CSI 300 (-0.71 %), KOSPI (+1.47 %), ASX 200 (+0.19 %)
  • Nordamerika: DJIA (-0.16 %), S&P 500 (+0.00 %), NASDAQ (+0.36 %), TSX (+0.24 %), IPC (+0.73 %)

Rohstoffe:

  • WTI $51.06 (+0.47 %), Brent $53.84 (+0.37 %), Natural Gas $3.24 (-1.10 %), Gold $1189.29 (+0.12 %), Copper $262.25 (+0.38 %)

Die meisten asiatischen Märkte schlossen den heutigen Handelstag mit einem Plus ab, geführt vom südkoreanischen KOSPI, der fast 1.50 % stieg. In den USA sah es gestern etwas anders aus. Der NASDAQ erreichte zwar ein neues Rekordhoch, aber das Momentum im S&P 500 und Dow Jones schwindet so langsam.

Die Ölpreise erholten sich ein bisschen in Asien. WTI stieg von 50.75 auf 51.05, während Brent von 53.60 auf 53.85 kletterte. Die gestrigen Öllagerdaten von API zeigten an, dass sich der Lagerbestand in den USA mehr erhöhte, als es vom Markt erwartet wurde. Die Reaktion war jedoch eher schwach, und die Händler warten auf die offiziellen Daten von der US-Staatsagentur EIA, die heute um 16:30 (Berlin) veröffentlicht werden.

Aus einer technischen Perspektive, sieht WTI noch immer bullish aus. Nur ein Bruch unter 49.80/50.00 würde den kurzfristigen Ausblick ändern, und einen Abstieg gegen 46.50 signalisieren.

Die Edelmetalle steigen weiter. Gold erreichte ein Hoch von $1190 in Asien, und das Momentum bleibt solide. Das Gold zusammen mit dem Dollar steigt, zeigt, dass Händler und Investoren einiges an Risiken in 2017 erwarten. Es bestehen noch immer viele Ungewissheiten was die Präsidentschaft von Donald Trump bringen wird, und dazu kommen noch die Wahlen in Frankreich, Italien und Deutschland, sowie geopolitische Risiken und erhöhte Inflationserwartungen. 2017 könnte daher ein gutes Jahr für die Edelmetalle werden.

Ein Test von $1200 ist wahrscheinlich, und falls es den Widerstand ohne große Anstrengung durchbricht, würde das eine Erweiterung des Rallye bis mindestens $1250 signalisieren.

Die Währung die in Asien viel Aufmerksamkeit erhielt, war die Türkische Lira. USD/TRY startete den Handelstag bei 3.7870, stieg im Laufe der Session jedoch auf ein neues Rekordhoch von 3.8945. Die Lira steht schon seit dem letzten Sommer unter Druck, jedoch ist dieses in den letzten Wochen intensiver geworden. Die Türkei kämpft mit steigender Inflation, und die Zentralbank ist unentschlossen, da sie unter politischen Druck steht. Es wird erwartet, dass die Inflation in 2017 bis auf 12 % steigen wird, und wenn man noch die politischen Risiken in Betracht nimmt, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Lira weiter abwerten wird. Ein Bruch über 4.00 ist nur eine Frage der Zeit.

In den Hauptwährungen war eher weniger los, da auch keine wichtigen Wirtschaftsdaten veröffentlicht wurden. Der Euro fiel leicht gegenüber dem Dollar, von 1.0570 auf 1.0535. Das britische Pfund sprang auf fast 1.22 in der frühen asiatischen Session, als Stoppaufträge über 1.2180 ausgelöst wurden. Jedoch ging das Momentum schnell wieder verloren, und GBP/USD fiel zurück auf 1.2160. Die Sorgen um ein "hartes Brexit" werden die Währung weiterhin unter Druck halten, und es bräuchte ein Dollar-negatives Event um dies zu ändern.

Großbritannien wird heute ihre neuesten Handelsdaten sowie Daten zur Industrieproduktion veröffentlichen. Das Highlight des Tages wird jedoch die Presskonferenz des gewählten Präsidenten Donald Trump, die heute um 17:00 (Berlin) stattfinden wird. Trump wird sich sicher zu den neuesten Vorwürfen bezüglich seiner Verbindung zu Russland äußern, aber was Händler mehr interessieren wird, ist ob er mehr Details zu seinem Wirtschaftsplan offenbart.

Wirtschaftskalender:

  • 09:30 GMT - UK Manufacturing Production
  • 09:30 GMT - UK Industrial Production
  • 09:30 GMT - UK Trade Balance
  • 15:30 GMT - US Crude Oil Inventories
  • 16:00 GMT - Trump Press Conference

AxiTrader weist darauf hin, dass der vorliegende Inhalt keine fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN