Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open - Ernüchterung an den Börsen; Händler warten auf die EZB

Frankfurt Open - Ernüchterung an den Börsen; Händler warten auf die EZB

Marktanalysen /
27 Apr 2017

An der Wall Street ist gestern zum Handelsschluss wieder Ernüchterung eingekehrt. US-Präsident Trump präsentierte zwar seine Steuerreform, die unter anderem die Unternehmenssteuern in den USA von 35 auf 15 Prozent will. Die Anleger zeigten sich aber über den Mangel an Details enttäuscht. Viel mehr als zuvor wissen die Marktteilnehmer nicht. Außerdem wird es für Trump nicht so einfach sein, die Reform durchzusetzen. Dies hat schon die gescheiterte Gesundheitsreform gezeigt.

Nachdem die europäischen Aktienmärkte in den letzten fünf Tagen Gewinne verbuchen konnten, könnte es nun nach der Trump-Enttäuschung zu einer Verschnaufpause kommen. Aktuell sehen wir den DAX leicht tiefer bei 12.440 Punkten. Wichtige Unterstützung liegt bei 12.370 Punkten. Sollte diese durchbrochen werden, signalisiert dies eine Korrektur bis zu mindestens 12.290 Punkten.

Der Euro-Kurs liegt fast unverändert bei 1,09 USD. Vor der EZB-Sitzung wird es kaum zu größeren Schwankungen kommen. Die Zentralbank wird aufgrund der niedrigen Inflation in der Eurozone an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten. Zwar waren die restlichen Konjunkturdaten in den letzten Monaten ziemlich stark. Draghi will sich aber nicht von einer zu optimistischen Seite zeigen, denn dies könnte vom Markt leicht missverstanden werden.

In Asien standen der kanadische Dollar und der mexikanische Peso im Fokus der Devisenhändler. Trump kündigte an, dass die USA vorerst nicht aus dem NAFTA-Abkommen austreten werden. USD/CAD fiel von 1,3650 auf 1,3530 und USD/MXN von 19,20 auf 18,95. Die beiden Währungen standen in den letzten Monaten aufgrund der niedrigen Ölpreise und der protektionistischen Maßnahmen der USA unter Druck.

USD/CAD - Stunden-Chart - 27.04.2017

Wirtschaftskalender:

  • 08:30 - Japan - BOJ Pressekonferenz
  • 11:00 - Eurozone - Verbrauchervertrauen
  • 13:45 - Eurozone - EZB Zinssatzentscheid
  • 14:00 - Deutschland - Verbraucherpreisindex
  • 14:30 - Eurozone - EZB Pressekonferenz
  • 14:30 - USA - Warenhandelsbilanz
  • 14:30 - USA - Anträge auf Arbeitslosenhilfe

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN