Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX setzt sich über der 11.000 fest - Die Angst, etwas zu verpassen

Frankfurt Open: DAX setzt sich über der 11.000 fest - Die Angst, etwas zu verpassen

Marktanalysen /
Milan Cutkovic / 30 Apr 2020

Die Gewinnserie an den Aktienmärkten setzt sich fort. Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex rund 100 Punkte höher bei 11.210 Zählern.

Selbst der skeptischste Anleger dürfte sich so langsam fragen, ob hinter der jüngsten Erholung doch mehr steckt als zunächst erwartet. Trotz zahlreicher Unsicherheiten vor allem über die Zukunft der Weltwirtschaft kann die Rally kaum noch als eine im Bärenmarkt oder gar eine Bullenfalle bezeichnet werden. Mehr und mehr beschleicht so manchen privaten, aber auch institutionellen Investor die Angst, die Chance des Crashs ungenutzt gelassen zu haben. Einige von ihnen denken, dass sie jetzt noch schnell auf den schon fahrenden Zug aufspringen müssen, nachdem dieser den Bahnhof schon längst verlassen hat.

Starke Zahlen der Tech-Giganten Microsoft und Tesla gaben den Märkten gestern einen zusätzlichen Schub. Auch die Facebook-Aktie konnte trotz leicht enttäuschender Zahlen an Schwung gewinnen. Das Unternehmen verkündete, dass es nach einem schwierigen ersten Quartal Anfang April schon wieder erste Zeichen der Stabilisierung gab.

Für Freude an den Börsen sorgten auch die ermutigenden Testergebnisse des Wirkstoffs Remdesivir des US-Pharmakonzerns Gilead. Es bestehen zwar noch immer Zweifel, ob das Medikament tatsächlich zur Behandlung von Covid-19-Erkrankten von den Gesundheitsbehörden zugelassen wird. Auch ist es erst einmal nur ein Wirk- und kein Impfstoff – bis zu diesem ist es noch ein sehr langer Weg. Doch die Anleger reagieren derzeit erfreut über jeden medizinischen Fortschritt.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. 

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN