Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX rutscht unter 10.000 Punkte - Die EZB wird was tun, aber reicht das?

Frankfurt Open: DAX rutscht unter 10.000 Punkte - Die EZB wird was tun, aber reicht das?

Marktanalysen /
Milan Cutkovic / 12 Mrz 2020

Die Talfahrt an den Aktienmärkten setzt sich unvermindert fort, ein Ende ist weiterhin nicht absehbar. Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex mehr als 600 Punkte tiefer bei rund 9.800 Zählern. Der Rutsch unter die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten dürfte die Anleger noch weiter verunsichern.
 
Die Aktienmärkte bleiben im Panikmodus. Die gestrigen Ankündigungen aus dem Weißen Haus schürten mehr Angst, als dass sie die Investoren beruhigen konnten. Es fehlt weiter an konkreten Maßnahmen, um die Corona-Krise in den Griff zu kriegen und die angeschlagene Wirtschaft zu stützen. Und der 30-tägige Einreisestopp für Reisende aus Europa dürfte hier eher für noch mehr Unsicherheit sorgen. 
 
Heute Nachmittag wird die Europäische Zentralbank ein geldpolitisches Hilfspaket zur Stützung der Konjunktur schnüren. Dieses allerdings dürfte wie auch schon die Zinssenkungen der amerikanischen und britischen Notenbank nur einen geringen positiven Effekt auf die Börsen haben. Die Investoren hoffen, dass die Regierungen in Europa mit weiteren Konjunkturspritzen folgen und diese deutlich größer ausfallen als die vorherigen. 
 
Währenddessen dürfte der Ölpreis bald wieder das Tief vom Montag erreichen. Nach Russland und Saudi-Arabien haben auch die Vereinigten Arabischen Emirate beschlossen, den Markt mit billigem Öl zu fluten. Mit der so schon schwachen Nachfrage scheint eine Erholung der Ölpreise in naher Zukunft ausgeschlossen.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. 

 

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN