Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX mit Freudensprung - Schritte in der Annäherung im Handelsstreit werden immer größer

Frankfurt Open: DAX mit Freudensprung - Schritte in der Annäherung im Handelsstreit werden immer größer

Marktanalysen /
07 Nov 2019

Die Gerüchte gab es in den vergangenen Tagen schon, nun gibt es tatsächlich Hinweise darauf, dass die USA und China vereinbart haben, die verhängten Strafzölle schrittweise zurückzunehmen. Quelle ist das chinesische Handelsministerium. Die Strafzölle waren ein beliebtes Instrument von US-Präsident Trump, um den Druck auf seine Handelspartner zu erhöhen. Dass er nun einer sukzessiven Aufhebung zustimmt hat, signalisiert sein deutlich gestiegenes Interesse an einem Abschluss eines Handelsabkommens mit den Chinesen.

Damit nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass eine Unterzeichnung von Phase Eins nur noch eine Frage von Ort und Zeit sein dürfte. Die Zweifel an einem Scheitern der Verhandlungen in letzter Minute und neuen Strafmaßnahmen nehmen dagegen weiter ab. Präsident Trump richtet seinen Fokus bereits auf die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr. Nach den ganzen negativen Schlagzeilen und einer leicht schwächelnden Wirtschaft könnte er einen solchen Erfolg gut gebrauchen.

Und wer glaubte, alles sei schon in den Aktienkursen enthalten, der wurde zum heutigen Handelsstart in Frankfurt eines Besseren belehrt. Der Deutsche Aktienindex zog vorbörslich in der Spitze bis auf 13.280 Punkte an, zur Eröffnung kam der Markt zunächst wieder leicht zurück. Eine Fortsetzung der starken Berichtssaison sorgt ebenfalls für Rückenwind. Die Lufthansa hielt an ihrem Gewinnziel fest, die Zahlen der Munich Re konnten überzeugen und auch bei der Deutschen Telekom läuft das Geschäft gut. Dies alles gibt den Anlegern trotz der noch schwachen Konjunkturdaten aus der Eurozone Grund zur Hoffnung.

Auch die US-Futures feiern diese Nachricht und indizieren weiter steigende Kurse an der Wall Street. Geht die Annäherung der beiden Parteien im Handelsstreit in diesem Tempo weiter, dürfte dem Angriff des DAX auf das Rekordhoch bei knapp unter 13.600 Punkten nicht viel im Wege stehen.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN