Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX mit Abschlägen - Und der Schuldige ist nicht die Geldpolitik

Frankfurt Open: DAX mit Abschlägen - Und der Schuldige ist nicht die Geldpolitik

Marktanalysen /
22 Mrz 2018

Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex rund 80 Punkte schwächer bei 12.230 Punkten. Die US-Notenbank hat gestern Abend wie erwartet den Leitzins um einen viertel Prozentpunkt erhöht. Zu Überraschungen kam es aber nicht. Fed-Chef Powell zeigte sich trotz der starken Konjunkturzahlen und optimistischen Prognosen eher zurückhaltend. Der Markt rechnet nun mit zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr, statt wie zuvor befürchtet drei. Die Anleger wurden aber erneut daran erinnert, dass sich die Zeit des billigen Geldes langsam aber sich dem Ende zuneigt.

Die Reaktion an den Märkten war gemischt. Kurz nach der Pressekonferenz kamen die Aktienmärkte unter Druck, jedoch fielen auch der US-Dollar und die Renditen auf US-Staatsanleihen – eine unübliche Kombination. Insgesamt hätte die Reaktion auf den Ausgang der Notenbank-Sitzung noch positiver an den Aktienmärkten ausfallen müssen. Die Anleger zeigen sich aber nach den jüngsten Drohungen von US-Präsident Trump wieder mehr verunsichert. Trump dürfte heute Strafzölle im Wert von 50 Milliarden Dollar gegen chinesische Waren ankündigen. Eine Eskalation des Handelsstreits würde die Aktienmärkte verstärkt unter Druck bringen und der DAX dürfte in solch einem Szenario schnell wieder die Marke von 12.000 Punkten testen.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN