Frankfurt Open - DAX knackt 12,000-Punkte-Marke

Marktanalysen /
22 Feb 2017

Der Pharmakonzern Bayer präsentierte heute Morgen die neuesten Bilanzzahlen. Die Sonderbelastungen drückten den Umsatz im vierten Quartal. Der Umsatz des DAX-Schwergewichts für das Geschäftsjahr 2017 legte jedoch um 1.5 % auf €46.77 Milliarden zu, während der Gewinn um 10.2 % auf €4.53 Milliarden stieg. Auch für 2017 zeigt sich das Unternehmen optimistisch. Solide Zahlen gab es vom Medizinkonzern Fresenius. Der Gewinn nahm um 12 % zu, während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 9 % stieg.

Der DAX hat den Widerstand bei 12,000 Punkten ohne große Mühen überwunden. Dies signalisiert eine Fortsetzung der Rally bis zum Allzeithoch bei 12,390 Punkten.

DAX - Wochen-Chart - 22.02.2017

Auch an den US-Börsen herrscht weiterhin heitere Stimmung. Die Erwartungen an Donald Trump und seinem Wirtschaftsplan bleiben hoch. Zudem zeigen sich die Anleger diese Woche weniger besorgt über eine früher als erwartete Zinssatzerhöhung der US-Notenbank. Zwar zeigt die US-Wirtschaft weiterhin Stärke, und die Inflation kletterte diesen Monat über 2 %. Die Federal Reserve-Mitglieder bleiben jedoch aufgrund der Unsicherheiten rund um die Fiskalpolitik der neuen Regierung vorsichtig. Das Fed-Protokoll wird heute Abend wahrscheinlich auch nicht für Überraschungen sorgen. Für die Aktienmärkte stehen die Ampeln daher weiterhin auf grün.

Der Euro kam gestern erneut unter Druck, und erreichte fast die Unterstützung bei 1,0520 USD. Der Ausblick bleibt weiterhin negativ. Fällt EUR/USD unter 1.0520, scheint eine weitere Korrektur bis zu 1.0450 wahrscheinlich. Sollte das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank die Dollar-Bullen heute Abend negativ überraschen, könnte dies zwar zu einem Short Squeeze in EUR/USD führen. Jedoch werden die politischen Sorgen einen größeren Kursanstieg des Euro verhindern.

EUR/USD - Tages-Chart - 22.02.2017

USD/JPY zeigt Zeichen der Schwäche. Das Währungspaar hat einiges an Schwung verloren, und aus technischer Sicht, scheinen weitere Verluste wahrscheinlich. Starker Widerstand wird bei 114.00 und 114.90-115.00 erwartet. Wichtige Unterstützung liegt bei 112.55/60. Ein Bruch unter diesem Bereich würde signalisieren, dass USD/JPY bald wieder das Februar-Tief bei 111.60 testen könnte.

USD/JPY - Tages-Chart - 22.02.2017

Der Preis der Ölsorte WTI stieg gestern auf ein Hoch von $55 pro Barrel. Die Händler bleiben optimistisch, dass die Handlungen der OPEC die Preise weiterhin unterstützen werden. Auch die steigende Ölproduktion in den Vereinigten Staaten macht dem Markt zurzeit nicht viele Sorgen. Aus technischer Sicht ist die $55-Marke von großer Bedeutung. Sollte dieser Widerstand ganz klar durchbrochen werden, scheint ein Rally bis zu $60 wahrscheinlich.

WTI - Wochen-Chart - 22.02.2017

Wirtschaftskalender:

  • 10:00 - Deutschland - IFO Geschäftsklimaindex
  • 10:30 - Großbritannien - BIP
  • 11:00 - Eurozone - Verbraucherpreisindex
  • 14:30 - Kanada - Einzelhandelsumsätze
  • 19:00 - USA - FOMC-Mitglied Powell spricht
  • 20:00 - USA - FOMC Sitzungsprotokoll

AxiTrader weist darauf hin, dass der vorliegende Inhalt keine fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN