Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX bleibt unter Druck - US-Notenbank mit dem Realitätscheck

Frankfurt Open: DAX bleibt unter Druck - US-Notenbank mit dem Realitätscheck

Marktanalysen /
Milan Cutkovic / 12 Jun 2020

Wie schnell sich das Blatt wieder wenden kann, zeigt der gestrige Anflug von Panik an den Aktienmärkten. Während sich die Anleger noch zu Beginn der Handelswoche übertrieben optimistisch zeigten, kamen gestern Zweifel an der Rally auf. Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex weitere 100 Punkte tiefer bei 11.870 Zählern, nachdem der Markt gestern schon 4,5 Prozent verloren hat.

Grund für den aufgekommenen Verkaufsdruck waren die pessimistischen Prognosen der US-Notenbank. Sie dienten als Realitätscheck für die Investoren, die mit einer schnellen Konjunkturerholung rechnen und in dieser Erwartung die Börsen erst in diese Rally trieben. Die Federal Reserve erwartet, dass die Arbeitslosenquote in den USA noch eine längere Zeit auf einem hohen Niveau bleiben wird. Hinzu kommt der erneute Anstieg der Corona-Infektionen in den USA, der die Furcht vor einer zweiten Welle wieder in den Vordergrund rückt.

Die Investoren fragen sich nun, ob die Erholung viel zu schnell zu weit gegangen ist und dies jetzt der Beginn einer stärkeren Korrektur ist oder nur ein temporärer Rücksetzer. Zieht man die Zahl der Unsicherheitsfaktoren in Betracht, ist es kein Wunder, dass es schnell zu einer Panik kommen kann. Jedoch werden die Aktienmärkte weiterhin von einer Flut an billigem Geld und massiven Konjunkturprogrammen gestützt. Ob es nun allerdings zu einer Fortsetzung des Aufwärtstrends kommt, dürfte auch davon abhängen, ob die Corona-Pandemie weiterhin unter Kontrolle bleibt.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. 

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN