Home / Blog / Marktanalysen / Frankfurt Open: DAX bleibt unter Druck - Ängste vor Handelskrieg lassen nicht nach

Frankfurt Open: DAX bleibt unter Druck - Ängste vor Handelskrieg lassen nicht nach

Marktanalysen /
05 Mrz 2018

Zu Beginn der Handelswoche sehen wir den Deutschen Aktienindex nahezu unverändert bei 11.900 Punkten und damit weiter unter der vor allem aus psychologischer Sicht wichtigen Marke von 12.000 Zählern. Nach den angekündigten Strafzöllen auf Stahl und Aluminium hat US-Präsident Trump nun auch die europäischen Autohersteller im Visier. Mit der jüngsten Drohung steigt die Furcht vor einem ernsthaften Handelskrieg, was die Stimmung an den Aktienmärkten weiter belasten dürfte.

Nach dem SPD-Votum für eine Große Koalition hat sich zwar die politische Situation in Deutschland stabilisiert. Ob diese Nachricht den Börsen aber wirklich helfen wird, ist fraglich. Die Zinsängste und Sorgen vor einem Handelskrieg überschatten zurzeit alle anderen Themen. Insgesamt ist der Ausblick für den DAX daher eher negativ. Nach dem Rutsch unter die Marke von 12.000 Punkten muss mit einer Fortsetzung der Korrektur bis auf mindestens 11.500 Punkte gerechnet werden.

Der Euro steht heute Morgen ebenfalls unter Druck. Erste Schätzungen nach der Parlamentswahl in Italien sagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der euroskeptischen Fünf-Sterne-Bewegung und dem Mitte-Rechts-Bündnis voraus. Dies dürfte eine Koalitionsbildung deutlich erschweren und ist damit ein weiterer Grund, warum an den Märkten die Nervosität für den Moment nicht nachlassen dürfte.

Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN