Was ist die Ichimoku-Wolken-Handelsstrategie und wie wendet man sie an?

Education /
Milan Cutkovic

Die Ichimoku-Wolken-Handelsstrategie ist eine japanische Candlestick-Charttechnik, mit der sich feststellen lässt, ob der aktuelle Trend eines bestimmten Vermögenswerts anhalten wird.

In diesem Artikel stellen wir dir den Ichimoku-Indikator vor, erklären, woraus er besteht und wie du ihn beim Handel einsetzen kannst. Er ist einer der beliebtesten technischen Indikatoren, die von Händlern weltweit verwendet werden, und obwohl er auf den ersten Blick komplex aussehen mag, kann er Händlern wertvolle Informationen liefern.

 

Was ist die Ichimoku-Wolke?

Die Ichimoku-Wolke - auch bekannt als Ichimoku Kinko Hyo - ist ein beliebter technischer Indikator, der in den 1930er Jahren von dem Journalisten Goichi Hosoda entwickelt wurde. Er wurde erst 1969 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, wird aber auch heute noch von Händlern auf der ganzen Welt verwendet. Der Indikator ist in Japan nach wie vor sehr beliebt, und es gibt die Theorie, dass er besser funktioniert, wenn er auf die Währungspaare japanischer Yen und Nikkei angewendet wird, da dies die am meisten gehandelten Instrumente in Japan sind.

Übersetzt ins Deutsche heißt der Indikator „Gleichgewichtschart auf einen Blick“, da Trader daraus eine Vielzahl von Informationen ableiten können.

 

Wie sieht die Ichimoku-Wolke aus, wenn sie in einem Diagramm dargestellt wird?

Ichimoku Cloud technical indicator on trading chart

Der Indikator kann zunächst komplex erscheinen und Händler, die ihre Charts lieber „sauber“ halten, um eine Informationsüberlastung zu vermeiden, könnten Zweifel an ihm haben. Der Ichimoku-Indikator sagt uns jedoch eine ganze Menge, und es ist nicht nötig, zu viele zusätzliche Indikatoren zu verwenden.

 

Wie funktioniert die Ichimoku-Wolke?

Ein Händler sollte alle Komponenten verstehen, aus denen ein Ichimoku-Chart besteht, bevor er ihn erfolgreich als Teil seiner technischen analyse einsetzen kann.

Die Ichimoku-Wolke erklärt:

  • Der Tenkan-sen: Die Summe aus dem 9-Perioden-Hoch und dem 9-Perioden-Tief, geteilt durch zwei.
  • Der Kijun-sen: Die Summe des 26-Perioden-Hochs und des 26-Perioden-Tiefs, geteilt durch zwei.
  • Senkou-Spanne A: Die Summe von Tenkan-sen und Kijun-sen, geteilt durch zwei. Mit anderen Worten, er stellt den Mittelpunkt der beiden Linien und die obere Linie der Wolke dar.
  • Senkou-Spanne B: Die Summe aus 52-Perioden-Hoch und 52-Perioden-Tief, geteilt durch zwei. Dies stellt die untere Linie der Wolke dar.
  • Chikou-Spanne: Zeigt Schlusskurse an, die 26 Perioden hinter dem letzten Schlusskurs eines Vermögenswerts liegen.
  • Kumo/Wolke: Der Raum zwischen Senkou-Spanne A und Senkou-Spanne B.

 

Wie nutzt man die Ichimoku-Wolke für den Handel?

Im Folgenden erfährst du, wie jeder Teil der Ichimoku-Wolke Informationen liefern kann, wenn er in einem Diagramm dargestellt wird.

Die Wolke

Mit dem Ichimoku-Indikator befindet sich ein Währungspaar in einem Aufwärtstrend, wenn der Kurs über der Wolke handelt und die Wolke im grünen Bereich ist. Andererseits befindet sich ein Währungspaar in einem Abwärtstrend, wenn der Kurs unter der Wolke notiert und die Wolke sich im roten Bereich befindet.

Trendfolger, die diesen Indikator verwenden, werden in der Regel nur Long-Trades in Betracht ziehen, wenn er einen Aufwärtstrend anzeigt, und nur Short-Trades, wenn er einen Abwärtstrend anzeigt.

Die Wolke zeigt auch den Grad der Volatilität an. Große Kursbewegungen führen zu einer dickeren Wolke, während eine Phase der Konsolidierung eine dünnere Wolke erzeugt.

In dem Beispiel unten sehen wir, dass sich die Wolke Anfang Juni auszuweiten begann, was den Beginn einer Periode hoher Volatilität markierte. Der Kurs brach Anfang August unter die Wolke und USOIL brach kurz darauf ein.

The cloud section on the Ichimoku Cloud

Chikou-Spanne

Manche Händler verwenden die Chikou-Spanne als zusätzliche Bestätigung des Trends (d. h. die Linie, die den Kurs von unten nach oben kreuzt, kann als Kaufsignal angesehen werden, während die Linie, die den Kurs von oben nach unten kreuzt, als Verkaufssignal betrachtet werden kann).

Senkou-Spanne

Wenn der Kurs über der Senkou-Spanne liegt, betrachten Händler die obere Linie als erste Unterstützungsebene, gefolgt von der unteren Linie als zweite Unterstützungsebene.

Befindet sich der Kurs unterhalb der Senkou-Spanne, betrachten Händler die untere Linie als erste Widerstandsstufe und die obere Linie als zweite Widerstandsstufe.

Tenkan/Kijun-Kreuz

Einige Händler nutzen das Tenkan/Kijun-Kreuz als zusätzliche Bestätigung oder sogar als Handelssignal, wenn ein Crossover auftritt. Im Folgenden findest du 3 Beispiele für ein Kreuz.

Tenkan/Kijun crossover

Ichimoku-Handelsstrategien

Hier zeigen wir dir zwei verschiedene Ichimoku-Wolken-Handelsstrategien – ein bullisches Beispiel und ein bärisches Beispiel.

Eine beliebte Strategie ist die Ichimoku-Wolken-Ausbruchsstrategie.

Ein Händler würde kaufen, sobald der Preis die Wolke durchbricht, oder verkaufen, sobald der Preis unter die Wolke fällt.

Unten siehst du ein Beispiel für diese Strategie, das bärisch ist. Wir schauen auf GBP/JPY. Mitte August brach der Kurs unter die Wolke und das Währungspaar weitete seine Verluste um mehr als 300 Pips aus. Händler, die diese Strategie anwenden, warten oft auf ein Tenkan/Kijun-Kreuz als Ausstiegssignal. Dieses Kreuz könnte signalisieren, dass der kurzfristige Abwärtstrend beendet ist und es keinen Spielraum mehr nach unten gibt.

Bearish chart example of breakout using Ichimoku Cloud

Im Folgenden findest du ein Beispiel dafür, wie wir das Tenkan/Kijun-Kreuz beim Handel nutzen können.

Der US500 befindet sich in einem starken Aufwärtstrend und der Kurs liegt oberhalb der Wolke. Wir werden daher nach Kaufgelegenheiten Ausschau halten.

Mitte Mai gab es ein bärisches Kreuz, gefolgt von einem bullischen Kreuz eine Woche später. Wir hätten das bärische Kreuz ignoriert, da sich der US500 in einem starken Aufwärtstrend befindet und oberhalb der Wolke handelt.

Das bullische Kreuz wäre ein gültiges Einstiegssignal gewesen, aber wie wir sehen können, hat der US500 seine Gewinne seither deutlich ausgebaut. Als Ausstiegspunkt hättest du klassische Unterstützungs-/Widerstandsniveaus nutzen oder auf ein weiteres rückläufiges Cross warten können.

US500 chart example of bullish opportunity using Ichimoku Cloud

Wie füge ich den Ichimoku-Wolken-Indikator im MT4 hinzu?

Befolge die folgenden Schritte, um den Ichimoku-Wolken-Indikator zu deinem Trading-Chart im MetaTrader 4 hinzuzufügen.

  • Öffne die MetaTrader 4 Handelsplattform
  • Klicke auf das grüne Pluszeichen in dem unten hervorgehobenen Menü
  • Wähle mit deiner Maus „Trend“ und klicke auf „Ichimoku Kinko Hyo“
  • Es wird ein neues Fenster mit den Parametern, Farben und Visualisierungseinstellungen angezeigt
  • Standardmäßig wird der Tenkan-sen auf 9, der Kijun-sen auf 26 und die Senkou-Spanne B auf 52 gesetzt
  • Du kannst diese Einstellungen anpassen, aber die oben erwähnte Kombination wird am häufigsten verwendet

Setting up Ichimoku Cloud in MT4

Welches ist der beste Zeitrahmen für den Ichimoku-Wolkenindikator?

Der Ichimoku-Wolkenindikator kann in jedem Zeitrahmen verwendet werden, und es gibt keinen "besten" Indikator. Es kommt ganz darauf an, was für ein Typ Händler du bist. Daytrader ziehen es vielleicht vor, das Ichimoku auf dem M5- oder M15-Chart zu verwenden, um den Trend zu erkennen und/oder Ein- und Ausstiegssignale zu erhalten. Swing-Trader könnten es vorziehen, das Ichimoku stattdessen auf dem H4- oder Daily-Chart zu platzieren und damit den Trend und wichtige Unterstützungen/Widerstände zu bestimmen.

Du solltest dir jedoch bewusst sein, dass der Ichimoku-Indikator am besten funktioniert, wenn sich der Markt im Trend befindet – und das gilt für alle Zeitrahmen.

 

Welche anderen technischen Indikatoren funktionieren am besten mit der Ichimoku-Strategie?

Aus dem Ichimoku-Indikator können wir bereits eine Vielzahl von Informationen ableiten, und er kann auch für Ein- und Ausstiegssignale verwendet werden. Daher ist es nicht erforderlich, viele zusätzliche Indikatoren zusammen mit der Ichimoku-Wolke zu verwenden, da dies zu widersprüchlichen Signalen führen könnte. Händler können jedoch auch einen Oszillator zu ihren Charts hinzufügen, der überkaufte und überverkaufte Bedingungen signalisieren kann. Es lohnt sich auch, ein Auge auf Divergenzen zwischen dem Preis und dem Oszillator zu haben. Händler können zu diesem Zweck den RSI, die Stochastik oder den MACD-Indikator verwenden.

Unten siehst du eine Grafik des Währungspaares AUD/USD mit dem Ichimoku- und dem MACD-Indikator.

Using MACD and Ichimoku Cloud together on trading chart

Vor- und Nachteile der Ichimoku-Wolken-Strategie

Vorteile

  • Vielfalt an Informationen: der Ichimoku-Wolkenindikator kann uns helfen, den Trend, die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus und das Momentum zu bestimmen.
  • Reduzierung der Anzahl der Indikatoren: Der Ichimoku-Wolken-Indikator nimmt zwar viel Platz auf dem Diagramm ein, aber er reduziert die Anzahl der Indikatoren, die du insgesamt benötigst, was bedeutet, dass das Risiko, widersprüchliche Signale zu erhalten, geringer ist.

Nachteile

  • Informationsüberlastung: Anfänger könnten von der Menge an Informationen, die der Ichimoku-Wolkenindikator liefert, überwältigt sein. Es wird einige Zeit dauern, bis du weißt, wofür die einzelnen Komponenten stehen und wie du sie effizient nutzen kannst.
  • Chart-Platz: Händler, die es vorziehen, ihre Charts sauber zu halten und sich auf die Preisbewegung zu konzentrieren, werden sich vielleicht nur schwer an den Ichimoku-Wolkenindikator gewöhnen können.

 

Fazit

Der Ichimoku-Wolkenindikator mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, aber sobald ein Trader weiß, wofür die einzelnen Komponenten stehen und wie sie zu verwenden sind, kann er ein nützliches Instrument sein, da er eine Vielzahl von Informationen anzeigt, die den Bedarf an zusätzlichen Indikatoren verringern.

 

 

Die Informationen sind nicht als Empfehlung oder als Angebot zum Kauf oder Verkauf oder als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Finanzprodukten oder -instrumenten oder zur Teilnahme an einer Handelsstrategie zu verstehen. Leser sollten sich ihren eigenen Rat einholen. Die Vervielfältigung oder Weiterverbreitung dieser Informationen ist nicht gestattet.



Milan Cutkovic

Milan Cutkovic

Milan Cutkovic hat über acht Jahre Erfahrung im Handel mit und in der Marktanalyse von Devisen, Indizes, Rohstoffen und Aktien. Er war einer der ersten Trader, die in das Programm Axi Select aufgenommen wurden, das hochtalentierte Trader identifiziert und sie bei ihrer professionellen Entwicklung unterstützt.

Milan ist nicht nur Trader, sondern schreibt auch täglich Analysen für die Community von Axi und nutzt sein umfangreiches Wissen über die Finanzmärkte, um einzigartige Einblicke und Kommentare zu liefern. Seine Leidenschaft ist es, anderen dabei zu helfen, erfolgreichere Trader zu werden. Er gibt sein Wissen weiter, indem er zu umfassenden E-Books rund um das Thema Trading beiträgt und regelmäßig lehrreiche Artikel im Blog von Axi veröffentlicht. Seine Arbeit wird häufig in führenden internationalen Zeitungen und Medienportalen zitiert.

Milan wird häufig in vielen Finanzpublikationen zitiert und erwähnt, darunter Yahoo Finance, Business Insider, Barrons, CNN, Reuters, New York Post und MarketWatch.

Finde ihn auf: LinkedIn


More on this topic

Mehr lesen

Bereit Ihren Vorteil im Handeln zu nutzen?

Beginnen Sie den Handel mit einem globalen, preisgekrönten Broker.

Demo Live-Konto