Fünf Tipps zum Einstieg in den Devisenhandel

Ausbildung /
03 Jan 2017
  1. Behandeln Sie Trading wie ein Geschäft

Handeln kann zwar auch wie ein Hobby wirken, aber es ist eher wie die Führung eines kleinen Unternehmens. Um zu beginnen, braucht man ein wenig Kapital und mehr Zeit als man am Anfang wahrscheinlich erwartet hatte. Deswegen muss man beim Handeln bereit sein, viel Engagement zu zeigen. Man will, dass das Geschäft lange am Leben bleibt und profitabel ist, aber wie bei jedem anderen Geschäft, wird es Erfolge und Rückschläge geben. Es ist ihr Job als "CEO" ihres persönlichen Unternehmens den Überblick zu bewahren und die Hürden zu überspringen. In manchen Fällen müssen sich Händler auch mit typischen Unternehmensaufgaben wie Steuern, Einkommen und Kosten befassen. Schlussendlich, falls Sie ihren Job richtigmachen, kann aus dem Handeln ein richtiges Geschäft werden.

  1. Haben Sie einen Plan bereit

Mit dem Handeln zu beginnen ohne einen Plan zu haben, ist ähnlich wie mit verbundenen Augen in den Verkehr zu laufen - es ist nur eine Frage der Zeit bis Sie überfahren werden. Ein Trading Plan gibt dem Trader etwas an Kontext und weist ihn darauf hin, wie er seine Entscheidungen treffen soll. Falls Sie zum Beispiel nur einige Währungspaare handeln, aber dann plötzlich an den exotischen Paaren Interesse finden, müssen Sie sich fragen ob dies der Strategie helfen wird oder nicht. Einen Plan zu haben bedeutet, dass man mehr langfristig denkt: Was man mit dem Handeln erreichen will, und wie.

Neben dem Planen muss man auch viel Geduld haben. Es ist leicht ins Überspekulieren verlockt zu werden, oder erhöhtes Risiko aufzunehmen. Wenn man jedoch Geduld zeigt, und erkennt, dass es noch viele Möglichkeiten geben wird, wird man Entscheidungen fällen die im Einklang mit dem Trading Plan sind.

  1. Risiko

Je höher das Risiko, desto grösser der potentielle Profit. Jedoch kann man bei zu großem Risiko auch schnell aus dem Markt rausgeworfen werden. Anfänger sind oft anfällig zu Überspekulationen, daher ist es wichtig das Risiko zu definieren bevor man einen Trade eröffnet.

Einige Zeit mit einem Demo Konto zu verbringen ist eine Mindestvoraussetzung um ein Gefühl für die Märkte zu bekommen. Ein Anfänger sollte versuchen, mit dem Demo im gleichen Stil zu handeln und mit den gleichen Beträgen wie als wäre es ein richtiges Konto. Dies wird dem Händler eine bessere Übersicht geben, wie riskant seine Trades sind. Keine andere Person kann Ihnen sagen welche Höhe des Risikos für Sie am optimalsten ist, dies ist etwas, dass jeder Händler selbst herausfinden muss.

  1. Kennen Sie Ihre Grenzen

Bevor man mit dem Handeln beginnt sollte man wissen, wie viel man es sich leisten kann zu verlieren. Dies mag zwar ein bisschen pessimistisch klingen, aber es ist wichtig realistisch zu sein. Die Märkte sind unberechenbar, und es besteht immer die Möglichkeit, dass ihr Trade unprofitabel sein wird. Die richtige Methode um damit umzugehen ist ihre persönlichen Grenzen zu kennen.

Wenn ein Händler weiß wie viel er verlieren kann, wird es einfacher einen angemessenen Stopp zu setzen. Auszurechnen wie viel man höchstens per Trade verlieren darf und dies zu befolgen kann den Unterschied zwischen einem moderaten und einem katastrophalen Verlust bilden.

  1. Hören Sie niemals auf zu lernen

Selbst die erfahrensten Händler der Welt wissen nicht alles über den Markt, aber das heißt nicht, dass man aufhören sollte zu lernen. Je mehr man weiß, desto besser ist man dafür vorbereit Möglichkeiten in den Märkten auszunutzen. Einige Methoden um das Wissen und die Leistungen hoch zu halten sind:

  • Das Nutzen von historischen Daten um ihre Leistung zu messen und zu vergleichen, und dann Wege zu finden um besser zu werden
  • Ein Auge auf neue Technologien in der Welt des Tradings zu halten – z.B. automatisiertes Trading oder eine neue Software.
  • Neue Währungen und Rohstoffe analysieren, diese in einem Demo Konto testen und schauen, ob man sie eventuell ins Portfolio hinzufügen kann
  • Marktnachrichten und Analysen von Experten verfolgen

Ein Händler muss immer kritisch bleiben und seine Leistung objektiv auswerten, aber Wege zu finden um sein Wissen zu erweitern, kann ihm/ihr nur helfen.

AxiTrader weist darauf hin, dass der vorliegende Inhalt keine fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.

More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN