12 effektive Forex-Handelsstrategien für Anfänger

Publish Date 01 Jan 0001
Ausbildung / 10 Min Read
Milan Cutkovic / Last Update 01 Feb 2022

Wir alle wissen, dass der Einstieg in den Devisenhandel schwierig sein kann, aber die richtigen Devisenstrategien für den Handel zu finden, ist der Schlüssel für Anfänger, die in den Devisenmarkt einsteigen.

Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Finanzmarkt der Welt. Mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 6,6 Billionen US-Dollar ist dies mehr als das Doppelte der New Yorker Börse, was sie zu einer attraktiven Arena für Händler macht.

Der Handel mit Währungen kann ein lohnendes Unterfangen für diejenigen sein, die bereit sind, das Risiko einzugehen. Es gibt jedoch viele Fallstricke, die Anfänger vermeiden sollten, wenn sie langfristig erfolgreich sein wollen.

Das bedeutet, den richtigen Handelsstil zu finden!

Lesen Sie weiter, um Forex-Handelsstrategien zu entdecken, die funktionieren, und erhalten Sie einige Einblicke in das, was Sie als Anfänger tun müssen, um auf dem Forex-Markt erfolgreich zu sein. Aber zuerst verstehen Sie genau, was eine Forex-Handelsstrategie ist und wie Sie die richtige für Sie auswählen.

Was ist eine Forex-Handelsstrategie?

Eine Handelsstrategie könnte als eine Reihe von Regeln beschrieben werden, die einem Händler helfen, zu bestimmen, wann er einen Trade eingeht, wie er diesen verwaltet und wann er geschlossen werden soll. Eine Handelsstrategie kann sehr einfach oder sehr komplex sein – sie variiert von Händler zu Händler.

Händler, die die technische Analyse verwenden, werden es einfacher finden, ihre Ein- und Ausstiegsregeln zu definieren, während Händler, die die Fundamentalanalyse verwenden, es möglicherweise etwas schwieriger finden, da mehr Diskretion erforderlich ist. Unabhängig davon sollte jeder Trader eine Strategie vorbereitet haben, da dies der beste Weg ist, um Konsistenz zu erreichen und Ihnen hilft, Ihre Leistung genau zu messen.

Wie wählt man die beste Forex-Handelsstrategie aus?

Die wenigsten Trader finden auf Anhieb die richtige Forex-Strategie. Die Mehrheit wird viel Zeit damit verbringen, verschiedene Strategien mit einem Demo-Trading-Konto und/oder Backtesting zu testen. So können Sie Ihre Tests in einer sicheren und risikofreien Umgebung durchführen.

Selbst wenn ein Trader an den Punkt gelangt, an dem er eine Strategie findet, die vielversprechende Ergebnisse liefert und sich richtig anfühlt, ist es unwahrscheinlich, dass er über einen längeren Zeitraum genau an dieser Strategie festhält. Die Finanzmärkte entwickeln sich ständig weiter, und Händler müssen sich mit ihnen weiterentwickeln.

Wenn Sie ein Anfänger sind, ist es möglicherweise vorzuziehen, bei einfachen Strategien zu bleiben. Viele Anfänger machen den Fehler, zu viele technische Indikatoren in ihre Strategie einzubauen, was zu einer Informationsflut und widersprüchlichen Signalen führt. Sie können Ihre Strategie jederzeit anpassen und die Erfahrungen aus Backtesting und Demo-Trading nutzen.

Die am häufigsten verwendeten Forex-Handelsstrategien für Anfänger

Sehen Sie sich unsere Liste von 12 effektiven Forex-Handelsstrategien für Anfänger unten an:

1. Price Action Trading

Price Action Trading ist eine Strategie, die sich darauf konzentriert, Entscheidungen auf der Grundlage der Preisbewegungen eines bestimmten Instruments zu treffen, anstatt technische Indikatoren (z. B. RSI, MACD, Bollinger Bands) einzubeziehen. Es gibt eine Vielzahl von Price-Action-Strategien, die Sie anwenden können – von Breakouts über Umkehrungen bis hin zu einfachen und fortgeschrittenen Candlestick-Mustern.

Technische Indikatoren sind im Allgemeinen nicht Teil einer Price Action Strategie, aber wenn sie integriert sind, sollten sie keine große Rolle spielen, sondern eher als unterstützendes Instrument verwendet werden. Einige Trader integrieren gerne einfache Indikatoren wie gleitende Durchschnitte, da sie helfen können, den Trend zu erkennen.

Der Vorteil des Price-Action-Tradings besteht darin, dass Ihre Charts sauber bleiben und das Risiko einer Informationsüberflutung geringer ist. Mehrere Indikatoren in Ihrem Chart können widersprüchliche Signale aussenden, was insbesondere bei Anfängern zu Verwirrung führen kann.

Das Lesen der Price Action kann Ihnen auch ein besseres Gefühl für den Markt geben und Ihnen helfen, Muster effizienter zu erkennen. Ein weiterer Grund, warum Price Action Trading bei Daytradern besonders beliebt ist, ist, dass es eher für Trader geeignet ist, die von kurzfristigen Bewegungen profitieren möchten. Beim Daytrading müssen Sie schnelle Entscheidungen treffen, und ein "sauberer Chart" und die ausschließliche Konzentration auf die Preisbewegung werden diesen Prozess vereinfachen.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine einfache Breakout-Trading-Strategie. 1,1772 war ein wichtiges Unterstützungsniveau und unser Trader wartete auf einen Ausbruch, sodass er EUR/USD shorten konnte, um von der nächsten niedrigeren Etappe zu profitieren. Wir können sehen, dass der Gesamttrend zu ihren Gunsten ist (Abwärtstrend). Es kam zu einem Ausbruch und das Währungspaar fiel um mehr als 70 Pips, bevor es schließlich bei 1,1700 Unterstützung fand.

EURUSD chart with price action trading

Einige Händler ziehen es vor, einzusteigen, sobald der Preis unter das wichtige Unterstützungsniveau fällt (vielleicht sogar mit einer Verkaufsstopp-Order), während andere Händler warten, um die Preisbewegung zu beobachten und später Maßnahmen zu ergreifen. Falsche Ausbrüche treten häufig auf, daher ist es wichtig, geeignete Risikomanagementregeln zu haben, um damit umzugehen.

2. Range-Trading-Strategie

Trader, die eine Range-Trading-Strategie verwenden, werden nach Handelsinstrumenten suchen, welcher Preis sich in einer bestimmten Spane konsolidiert. Abhängig von dem Zeitrahmen, in dem Sie handeln, kann dieser Bereich zwischen 20 Pips und mehreren hundert Pips liegen. Was der Trader sucht, sind konsistente Unterstützungs- und Widerstandsbereiche, die halten – d. h. der Preis prallt vom Unterstützungsbereich ab und der Preis wird im Widerstandsbereich abgelehnt.

Trader, die diese Strategie anwenden, müssen nach Handelsinstrumenten suchen, die nicht im Trend liegen. Dazu können Sie sich einfach die Kursbewegung des Instruments ansehen oder Indikatoren wie den gleitenden Durchschnitt und den ADX verwenden. Je niedriger der ADX-Wert, desto schwächer der Trend.

Nachdem Sie ein geeignetes Handelsinstrument gefunden haben, müssen Sie die Spanne identifizieren, in der sich das Handelsinstrument konsolidiert.

Eine klassische Range-Trading-Strategie sagt Ihnen, dass Sie verkaufen sollen, wenn der Preis den Bereich des Schlüsselwiderstands erreicht, und zu kaufen, wenn der Preis den Bereich der Schlüsselunterstützung erreicht. Einige Trader konzentrieren sich auf zwei bestimmte Level, während andere "Bänder" oder "Bereiche" handeln.

Unten ist ein Beispiel für ein Währungspaar, das Range Trading (EUR/SEK) ist. Der ADX hat die meiste Zeit niedrige Werte, und wir können sehen, dass der Preis oft vom Unterstützungsbereich von 10,00/04 abgeprallt ist, während er Schwierigkeiten hat, den Widerstandsbereich zwischen 10,27 und 10,30 zu durchbrechen.

EURSEK chart with range trading strategy

3. Trend-Trading-Strategie

Trend-Trading-Strategien beinhalten die Identifizierung von Handelsmöglichkeiten in Richtung des Trends. Die Idee dahinter ist, dass sich das Handelsinstrument weiterhin in die gleiche Richtung bewegt, in die es derzeit tendiert (aufwärts oder abwärts).

Wenn die Preise konstant steigen (höhere Höchststände aufweisen), sprechen wir von einem Aufwärtstrend. Umgekehrt weisen sinkende Kurse (das Handelsinstrument erreicht niedrigere Tiefststände) auf einen Abwärtstrend hin.

Abgesehen von der Preisbewegung können Händler unterstützende Tools verwenden, um den Trend zu erkennen. Gleitender Durchschnitt ist einer der beliebtesten. Trader könnten einfach nachschauen, ob der Preis über oder unter einem gleitenden Durchschnitt handelt (der 200 DMA ist ein beliebter und weithin beobachteter) oder MA-Crossover verwenden.

Um gleitende Durchschnitte (die auch als Einstiegssignale verwendet werden können) zu verwenden, müssen Sie einen schnellen MA und einen langsamen MA einstellen. Ein beliebtes Beispiel sind der 50 DMA und der 200 DMA. Das Überqueren des gleitenden 50-Tage-Durchschnitts über dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt könnte den Beginn eines Aufwärtstrends anzeigen und umgekehrt.

Unten ist ein Beispiel mit USD/JPY und zwei DMA-Crossovern (50 DMA & 200 DMA).

USDJPY chart with trend trading strategy

4. Positionshandel

Das Ziel des Positionshandels besteht darin, Gewinne aus langfristigen Trendbewegungen zu erzielen, während das täglich auftretende kurzfristige Rauschen ignoriert wird. Trader, die diese Art von Trading verwenden, können Positionen wochen-, monatelang und in seltenen Fällen sogar jahrelang offen halten.

Zusammen mit dem Scalping ist es einer der schwierigeren Handelsstile. Es erfordert, dass ein Trader sehr diszipliniert bleibt, in der Lage ist, Lärm zu ignorieren und ruhig zu bleiben, selbst wenn sich eine Position um mehrere hundert Pips gegen ihn bewegt.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie hätten Anfang 2018 einen negativen Ausblick auf Aktien. Sie haben Anfang des Jahres den S&P 500 leerverkauft, um die Position für den Rest des Jahres offen zu halten. Während Sie die Kursbewegungen zu Beginn und Ende des Jahres noch genossen hätten, hätte die Rallye von März bis September eine schmerzhafte Erfahrung werden können. Nur wenige Trader haben die Disziplin, ihre Positionen über einen so langen Zeitraum am Laufen zu halten.

5. Daytrading-Strategie

Daytrader halten Trades normalerweise nicht nur für Sekunden, wie dies bei Scalpern der Fall ist. Ihr Handelstag konzentriert sich jedoch tendenziell auch auf eine bestimmte Sitzung oder Tageszeit, wenn sie versuchen, auf Gelegenheiten zu reagieren. Während Scalper möglicherweise einen M1-Chart zum Handeln verwenden, neigen Daytrader dazu, alles vom M15- bis zum H1-Chart zu verwenden.

Scalper neigen dazu, mehr als 10 Trades pro Tag zu eröffnen (einige sehr aktive Trader könnten sogar mehr als 100 pro Tag haben), während Daytrader es normalerweise etwas langsamer angehen lassen und versuchen, 2-3 gute Gelegenheiten pro Tag zu finden.

Daytrading könnte gut zu Ihnen passen, wenn Sie Ihre Positionen vor dem Ende des Handelstages schließen möchten, aber nicht den hohen Druck haben möchten, der mit Scalping einhergeht.

6. Scalping-Strategie

Beim Scalping versuchen Händler, kleine Intraday-Kursbewegungen auszunutzen. Einige haben sogar ein Ziel von nur 5 Pips pro Trade, und die Handelsdauer kann von Sekunden bis zu einigen Minuten variieren. Scalper müssen gut mit Zahlen umgehen und auch unter Druck schnell Entscheidungen treffen können. Sie verbringen in der Regel auch mehr Zeit vor dem Bildschirm und konzentrieren sich tendenziell auf einen oder wenige bestimmte Märkte (z. B. nur EUR/USD oder nur S&P 500-Futures).

Der Vorteil eines Scalpers kann darin bestehen, dass Sie sich in einem bestimmten Zeitrahmen auf den Markt konzentrieren können und sich keine Sorgen machen müssen, Ihre Positionen über Nacht zu halten oder langfristige Fundamentaldaten zu interpretieren.

Scalping ist jedoch mit viel Druck verbunden, da Sie während Ihrer Handelssitzung voll konzentriert sein müssen. Darüber hinaus ist es einfacher, Fehler zu machen und emotional zu reagieren, wenn Ihre Trades nur wenige Minuten dauern. Es ist daher möglicherweise nicht der beste Handelsstil für Anfänger, mit dem sie beginnen können.

7. Swing-Trading

Swing-Trading ist ein Begriff für Trader, die dazu neigen, ihre Positionen mehrere Tage offen zu halten. Sie können alles von einem H1- bis zu einem D1-Diagramm oder sogar wöchentlich verwenden. Beliebte Handelsstrategien sind Trendfolge, Range Trading oder Breakout Trading.

Trader, die sich für diese Art von Trading entscheiden, brauchen Geduld und Disziplin. Es kann Tage dauern, bis sich eine gute Gelegenheit zeigt, oder Sie könnten einen Trade eine Woche oder länger offen halten, während Sie einen offenen Verlust verzeichnen. Manche Trader haben nicht die nötige Geduld und schließen ihre Trades zu früh.

Wenn Sie die Märkte gerne ohne Eile analysieren möchten und sich damit wohl fühlen, Positionen über Tage oder sogar Wochen zu führen, dann könnte Swingtrading der richtige Handelsstil für Sie sein. Es gibt Ihnen auch die Möglichkeit, eine Fundamentalanalyse einzubeziehen (um geldpolitische Bewegungen oder politische Entwicklungen zu antizipieren) – was beim Scalp-Trading sinnlos ist.

8. Carry-Trade-Strategie

Ein Trader, der eine Carry-Trade-Strategie verwendet, wird versuchen, von der Zinsdifferenz zwischen den zwei verschiedenen Währungen zu profitieren, aus denen ein Währungspaar besteht.

Ein Händler würde eine Währung mit einem hohen Zinssatz kaufen und eine Währung mit einem niedrigen Zinssatz verkaufen. Ein beliebtes Beispiel ist die Long-Position in AUD/JPY (aufgrund der historisch hohen Zinsen in Australien und der historisch niedrigen Zinsen in Japan). Auf diese Weise erhält der Händler eine Zinszahlung basierend auf der Größe seiner Position.

Der Vorteil einer Carry-Trade-Strategie besteht darin, dass Sie bereits durch das Halten einer Position erhebliche Zinsen erzielen können. Dazu braucht es natürlich das richtige Marktumfeld. Wenn sich AUD/JPY in einem starken Abwärtstrend befindet und Sie eine Long-Position halten, werden die Zinszahlungen den Verlust nicht ausgleichen.

Carry Trades schneiden in einem bullischen Marktumfeld gut ab, wenn Trader ein hohes Risiko suchen. Der japanische Yen ist ein traditioneller sicherer Hafen, weshalb viele Carry-Trades eine Short-Position des Yen gegenüber einer anderen „risikobehafteten“ Währung beinhalten.

Sie sollten jedoch auch mit den Eigenschaften der Währung vertraut sein, die Sie kaufen. Beispielsweise profitiert der Australische Dollar von steigenden Rohstoffpreisen, der Kanadische Dollar weist eine positive Korrelation mit den Ölpreisen auf und so weiter.

Unten ist ein Chart des AUD/JPY und hervorgehoben ist ein Zeitraum, in dem das Währungspaar extrem gut abgeschnitten hat und ein Carry-Trade sicherlich sinnvoll wäre.

AUDJPY carry trade opportunity on price chart

9. Breakout-Strategie

Eine Breakout-Strategie zielt darauf ab, in einen Trade einzusteigen, sobald es dem Preis gelingt, aus seiner Spanne auszubrechen. Händler suchen nach starkem Momentum und der tatsächliche Ausbruch ist das Signal, in die Position einzutreten und von der folgenden Marktbewegung zu profitieren.

Händler können die Positionen am Markt eingeben, was bedeutet, dass sie die Preisbewegungen genau beobachten müssen, oder indem sie Kauf-Stopp- und Verkaufsstopp-Orders platzieren. Sie platzieren den Stop normalerweise knapp unter dem ehemaligen Widerstandsniveau oder über dem ehemaligen Unterstützungsniveau. Um ihre Ausstiegsziele festzulegen, können Händler klassische Unterstützungs-/Widerstandsniveaus verwenden.

AUDJPY breakout strategy opportunity on trading chart

10. News Trading

Der Nachrichtenhandel ist eine Strategie, bei der der Händler versucht, von einer Marktbewegung zu profitieren, die durch ein wichtiges Nachrichtenereignis ausgelöst wurde. Dies kann alles sein, von einer Zentralbanksitzung und der Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten bis hin zu einem unerwarteten Ereignis (Naturkatastrophe oder eskalierende geopolitische Spannungen).

Der Nachrichtenhandel kann sehr riskant sein, da der Markt in diesen Zeiten dazu neigt, extrem volatil zu sein. Sie werden auch feststellen, dass sich der Spread der betroffenen Handelsinstrumente deutlich ausweiten kann. Aufgrund der Liquiditätsverdunstung besteht auch die Gefahr von Slippage – was bedeutet, dass Ihr Trade zu einem deutlich schlechteren Preis als erwartet ausgeführt werden könnte oder Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Trade auf dem von Ihnen gewünschten Niveau zu beenden.

Nun, da Sie sich der Risiken bewusst sind, schauen wir uns an, wie Sie mit den Nachrichten handeln könnten.

Zuallererst müssen Sie bestimmen, welches Ereignis Sie handeln möchten und welche Währungspaare es am stärksten beeinflussen wird. Eine Sitzung der Europäischen Zentralbank wird den Euro sicherlich am stärksten beeinflussen. Welches spezifische Währungspaar sollten Sie jedoch auswählen? Wenn Sie eine restriktive EZB erwarten, die Zinserhöhungen signalisiert, wäre es sinnvoll, eine Währung mit niedriger Rendite wie den japanischen Yen zu wählen. EUR/JPY könnte daher die richtige Wahl sein.

Darüber hinaus können Sie den Nachrichtenhandel entweder mit einer Voreingenommenheit oder ohne Voreingenommenheit angehen. Dies bedeutet, dass Sie eine Vorstellung davon haben, wo sich Ihrer Meinung nach der Markt bewegen könnte, je nachdem, wie sich das Ereignis entwickelt. Auf der anderen Seite bedeutet Nachrichtenhandel ohne Voreingenommenheit, dass Sie versuchen werden, die große Bewegung unabhängig von ihrer Richtung zu erfassen.

Unten ist ein Beispiel für die Auswirkungen, die die NFP-Veröffentlichung im Juli auf die US500 hatte.

US500 trading chart with news trading example

11. Retracement-Trading

Der Retracement-Handel umfasst vorübergehende Richtungsänderungen eines bestimmten Handelsinstruments. Retracements sollten nicht mit Umkehrungen verwechselt werden – während Umkehrungen eine große Trendwende anzeigen, sind Retracements nur vorübergehende Pullbacks. Durch den Handel mit Retracements handeln Sie immer noch in Trendrichtung. Sie versuchen, von kurzfristigen Preisumkehrungen innerhalb eines großen Preistrends zu profitieren.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Retracements zu handeln. Sie können beispielsweise Trendlinien verwenden. Schauen wir uns unten den Chart des US500 an. Der Index befindet sich in einem klaren Aufwärtstrend und die steigende Trendlinie hätte als Kaufgelegenheit genutzt werden können (sobald der Preis die tatsächliche Trendlinie testet).

Fibonacci-Retracements sind ein weiteres beliebtes Instrument, um Retracements zu handeln – insbesondere die Niveaus 38,2 %, 61,8 % und 78,6 %.

US500 retracement trading chart

12. Grid Trading

Beim Grid-Trading werden mehrere Orders über und unter einem bestimmten Preis platziert. Die Idee dahinter ist, von der Volatilität zu profitieren, indem in regelmäßigen Abständen sowohl Kauf- als auch Verkaufsaufträge über und unter dem eingestellten Preisniveau platziert werden (zum Beispiel alle 10 Pips darüber und darunter).

Wenn sich der Preis in eine Richtung bewegt, wird Ihre Position größer und auch Ihr schwebender PnL. Das Risiko besteht natürlich darin, dass Sie falsche Ausbrüche oder eine plötzliche Trendwende bekommen.

AUDUSD grid trading chart

Wie vergleicht man Forex-Handelsstrategien?

Jeder Trader sollte versuchen, seinen eigenen Vorteil zu identifizieren. Dies kann eine Reihe von Fähigkeiten sein, die der Händler besitzt.

Einige Trader haben beispielsweise eine kurze Aufmerksamkeitsspanne, sind aber schnell mit Zahlen und können den Stress des Intraday-Handels sehr gut bewältigen. Während ein Trader mit einem anderen Handelsstil in einem solchen Umfeld möglicherweise nicht effizient funktionieren kann, sondern stattdessen ein erfahrener Stratege sein könnte, der immer das Gesamtbild im Blick behält.

Für Anfänger ist es besonders wichtig, zu erkennen, welche Fähigkeiten sie möglicherweise haben, und die Handelsstrategie an die Persönlichkeit jedes Einzelnen anzupassen, nicht umgekehrt. Es gibt viele Vorteile des Devisenhandels, daher liegt es an Ihnen, die Strategien zu vergleichen, die möglicherweise besser geeignet sind.

Wie können Sie herausfinden, welcher Handelsstil zu Ihnen passt?

Testen Sie sie in einer Demoumgebung mit virtuellen Mitteln. Wenn Sie ein Gefühl dafür haben, welches am besten zu Ihnen passt, können Sie es in einer Live-Umgebung testen. Auch dann ist der Prozess noch nicht abgeschlossen.

Einige Trader finden das Daytrading möglicherweise für sie geeignet, wechseln aber später in ihrer Handelskarriere zum Swingtrading. So wie sich das Marktumfeld ständig weiterentwickelt, so ändern sich auch Händler und ihre Präferenzen.

Darüber hinaus können Sie einen der vielen kostenlosen Persönlichkeitstests im Internet machen, die Ihnen weitere Erkenntnisse liefern können.

 

Beginnen Sie mit der Erkundung des Marktes und testen Sie Forex-Handelsstrategien mit einem Demo-Handelskonto. Wenn Sie denken, dass Sie bereit für das echte Geschäft sind, melden Sie sich für ein Live-Konto an und beginnen Sie noch heute mit dem Online-Forex-Handel!

 

 

 

Die Informationen sind nicht als Empfehlung zu verstehen; oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf; oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Finanzprodukten oder Instrumenten; oder an einer Handelsstrategie teilzunehmen. Leser sollten ihren eigenen Rat einholen. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe dieser Informationen ist nicht gestattet.


More on this topic

See More News

Eröffnen Sie Ihr Konto. Steigen Sie innerhalb von Minuten in den Handel ein.

Starten Sie Ihre Trader-Karriere bei einem vertrauenswürdigen, regulierten und mehrfach preisgekrönten Broker.

KONTO ERÖFFNEN GRATIS-DEMO TESTEN